DigiSpecial – „Hate Speech, Fake News und Co. – Strafverfolgung vs. Hass im Netz“am 9. Juli, 17:00 Uhr im Universitätsklinikum Düsseldorf

Das Ministerium der Justiz NRW, die Zentral- und Ansprechstelle Cybercrime NRW und die
Digitale Stadt Düsseldorf laden  zu folgender Veranstaltung ein:
Nur wenige Themen werden derzeit so intensiv und wiederkehrend diskutiert wie Hate
Speech, Fake News und Co. Jeder gesellschaftliche Diskurs findet seine Fortsetzung in den
Kommentarspalten der großen sozialen Netzwerke. Der häufige erhobene Vorwurf: Die
Diskussionskultur verroht, Falschinformationen werden gezielt gestreut, Hass und Hetze sind
allgegenwärtig. Doch ist das so richtig? Und wie kann dem entgegengewirkt werden?
Welchen Beitrag kann die Justiz leisten? Wie gehen andere EU-Länder mit der Problematik
um? Wer muss in die Pflicht genommen werden und was kann ich selbst beitragen?
Darüber sol diskutiert werden mit:

Peter Biesenbach, Minister der Justiz des Landes Nordrhein Westfalen,
Markus Hartmann, Oberstaatsanwalt, Leiter der Zentral- und Ansprechstelle
Cybercrime Nordrhein Westfalen,
Eike Gräf, Policy Officer, Europäische Kommission,
Anna-Lena von Hodenberg, Geschäftsführerin HateAid,
Vertreterin Twitter (angefragt),
Alexandra Koch-Skiba, Leiterin Beschwerdestelle, eco – Verband der Internetwirtscha

Weitere Informationen finden Sie hier.